Natascha die geile Osteuropäische Hobbynutte

Natascha ist mein Name und ich bin eine geile Hobbynutte. Ich mag es einfach, mit verschiedenen Männern Sex zu haben und wenn sie mich vorher in ein Restaurant einladen, na dann nehme ich die Einladung natürlich gerne an. Nun möchte ich euch aber erst mal ein wenig von mir erzählen. In Russland ging es mir nicht so gut. Damals. Mit 19 Jahren bin ich nun nach Deutschland gekommen, ich hab mir auch nie etwas vorgemacht von der großen Liebe oder so, sondern ich wollte einfach weg aus meiner Plattenbauwohnung und mir ein schönes Leben machen.

Osteuropäisches Girl fickt für Ihr Leben gern

Mich hat auch keiner mitgenommen, gezwungen zu irgendetwas. Nein, alles war meine Entscheidung, denn immerhin hat man ja auch nur dieses eine Leben. Und wenn du frei leben willst, dann musst halt deinen Arsch bewegen. Das ist überall auf der Welt so. Naja, nun bin ich halt ein osteuropäisches Girl und ich ficke für mein Leben gerne. Hatte bisher schon fünf feste Freunde, aber ich hab gemerkt, dass das noch nichts für mich ist. Ich bin nun sexy 23 Jahre alt, und habe nicht vor, schon eine Familie zu gründen. Später mal, klar, aber da lasse ich mir Zeit. Ich warte, bis der Richtige kommt. Das merkt man bestimmt. Und bis dahin werde ich mir die Hörner abstoßen. Es gibt einfach viel zu viele heiße Kerle hier, mit denen ich im Bett meinen Spaß haben kann. Wieso sollte ich mich als sexy Russin also nur mit einem Schwanz vergnügen, wenn ich doch einige mehr haben kann?!

Mich kann man kostenlos Ficken

Nennt mich Nutte, ist mir egal. Ich verlange keine Kohle fürs Bumsen, wenn mir aber einer unbedingt was geben will, soll er gerne. Davon kaufe ich mir meistens neue heiße Klamotten, mit denen ich dann die Kerle wieder bezirzen kann. Ihr mögt es doch, wenn ein scharfes Gerät wie ich es bin auch Reizwäsche trägt. Sieht ja auch echt schön aus. Auf so billiges Zeug steh ich aber nicht, ich mag es sehr extravagant. Dunkles Rot in Kombination mit schwarzer Spitze zum Beispiel. Ich hab da so ein sexy Strapse Set, hmm, das müsstet ihr mal an meinem wohl proportionierten Körper sehen, da läuft euch Männern die Sabber im Mund zusammen, das sag ich euch!

Osteuropäische Schlampe

Hatte mich neulich mit dem Kevin getroffen, der war anfangs echt schüchtern. War sicher das erste Mal bei einer russische Nutte gewesen, wo er nix zahlen musste. Und ich hab es ihm dann direkt im Auto besorgt. Der hatte nen echt großen Schwanz gehabt, schön prall, so wie ich es mag. Ich saß neben ihm, hab meine schlanken Beine auseinander gespreizt und fing an, mich intim zu massieren. Dann hab ich meinen nassen Finger unter seine Nase gehalten und schon wurde er knallhart in der Hose. Dann bin ich mit meinem hübschen Kopf nach unten, und hab ihn oral verwöhnt. Der musste sogar rechts ran fahren, denn Kevin war so geil, der konnte sich unmöglich noch auf den Verkehr, auf der Straße den meine ich, konzentrieren. Und als er sich dann in meiner gierigen Mundfotze ergossen hat, war das lecker. Ich mag total den Geschmack von Sperma. Weiß auch nicht, wieso es so viele Weiber gibt, die sich nicht ins Maul spritzen lassen. Ich liebe das. Gehört halt dazu. Und ich will ja auch, dass Typen meine nasse Muschi lecken. Und da gibt es bei mir auch genug Mösensaft, den sie schlucken müssen. Ja, ich bin echt froh, dass ich hier her gezogen bin. Was besseres hätte mir nicht passieren können. Die deutschen Männer verstehen es eben, wie man eine osteuropäische Schlampe wie mich behandelt. Ich mag es zwar, wenn es hart zur Sache geht, aber dennoch bin ich eine Lady.



Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Models auf dieser Webseite sind 18 Jahre alt oder älter.